Langhe Nebbiolo DOC Aiman

Es ist der erste Wein der klassischen
Linie, der sich mit seinem eigenen
Namen präsentiert.
Der piemontesische Ausdruck „Aiman“
geht auf die Sanftheit und weiche
Sensation zurück, die in diesem Falle
den Gaumen während eines neuen und
raffinierten Schluckes streichelt. Der
neue Jahrgang 2020 zeigt den Langhe
Nebbiolo teilweise in neuem Gewand
und mit neuem Konzept: Die mannigfal-
tigen Aromen, die von der Gärung bei
niedriger Temperatur hervorgehoben
werden, bleiben intensiv und fein. Aber
die wirkliche Neuheit besteht in der
Reifung in großen Fässern.
Die Tannine werden weicher und sind
in einem eleganten und weichen Schluck
mit Blüten- und Fruchtaromen
integriert, wobei die typische Frische
des Nebbiolo etwas Lebhaftes beisteuert.

 

Flaschengröße: 75 cl

Weinberg: verschiedene, in San Rocco Seno d’Elvio in Alba und aus Cortine weinberg in Guarene
Rebsorte: 100% Nebbiolo
Lesezeit: erste Oktoberdekade
Weinbereitung und Ausbau: Pressen der Trauben, Gärung und Mazeration in Edelstahl.
Der Wein reift mindestens 6-8 Monate in Stahltanks und anschließend noch einige Monate im Keller in liegenden Flaschen.
Alkoholgehalt: 13-13,5 Vol.-%
Farbe: Rubinrot mit granatfarbenen Reflexen
Duft: umfassend und einladend, recht komplex mit fruchtigen Aromen von Himbeeren, Wilderdbeeren und Pflaumenkonfitüre. Blumige Noten von Geranien und würzige Anklänge, die an Gewürznelken erinnern.
Geschmack: rund und körpervoll mit zarten Tanninen
Kombination mit Speisen: sowohl zu gut strukturierten ersten Gängen als auch zu einfachen und schmackhaften Fleischgerichten.

Herkunftsweinberge