Barbaresco DOCG Pajoré

Dies ist der neue Barbaresco von unseren
Weinbergen, der die Kollektion des Betriebes
bereichert und sich zum Barbaresco Argè,
dem Barbaresco Rizzi-Fratin und dem
Barbaresco Riserva Nervo Vigna Giaia gesellt.
Sein Wert beruht nicht nur auf der Tatsache,
dass es sich um eine berühmte Einzellage der
Gemeinde Treiso handelt, die zu den vier
DOCG-Anbaugebieten zählt. Er hat auch
einen tatsächlichen Wert, denn er kommt
genau 40 Jahre nach dem ersten von der
Cantina Piazzo produzierten Barbaresco,
Jahrgang 1979, auf den Markt.
Der Name stammt von dem Bauernhaus, das
sich im Zentrum dieses Weinberges befindet.
Er geht vermutlich auf den Familiennamen
des alten Besitzers Peirolero zurück, im
Dialekt „Pajorè“ genannt.
Von diesem Weinberg, der einen kalkhaltigen
und lehmigen Boden hat und somit nährstoffarm
ist, erhält man eine geringe Menge an
Trauben. Diese sind jedoch reich an Aromen
und Duft. Genau dies verleiht dem Barbaresco
Pajorè seine Eleganz.

Verfügbare Größen: 75 und 150 cl

Weinberg: Pajorè in der Gemeinde
Treiso
Zusammensetzung: 100% Nebbiolotrauben
Zeit der Weinlese: erste Oktoberhälfte
Kelterung u. Reifung: Pressung der
Trauben, Gärung und Mazeration in
Edelstahltanks. Reifung mindestens 9
Monate in kleinen Steineichenfässern.
Darauf folgt eine Flaschenreifung im
Liegen von einigen Monaten in unterirdischen
Kellerräumen
Alkoholgehalt: 14,5%
Farbe: intensiv rubinrot mit
granatroten Reflexen
Duft: intensiv und komplex, mit
Rosenduft und weinigen Noten und
leicht würzig; balsamisch und elegant
Geschmack: zu Beginn fruchtig, dann
trocken und typisch tanninhaltig,
mit Struktur und langem und
gefälligen Abgang
Idealer Begleiter zu: herzhaften Wildgerichten
und mittel bis lange
gereiften Käsesorten

Herkunftsweinberge